Follow by Email

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Vaya Dia

Nachdem mein Tag gestern so langweilig und produktionslos war, dass man darüber nichts berichten konnte, ist heute natürlich wieder SO VIEL passiert, dass ich wahrscheinlich die ganze Nacht brauche, um es auf meinem Iphone einzutippen! Mein Versuch zu lernen, wurde nach ca. 4 Minuten unterbrochen. Nicht, weil ich keine Lust auf Lernen hätte, auch nicht, weil ich glaube, dass ich schon so viel weiß und auch nicht, weil ich noch ausreiched Zeit für meine 5 Hefte habe (Vllt sollte ich mal rechnen, wann ich eigentlich fertig sein muss), NEIN, eigentlich nur deswegen, weil ich hier an der Straße sitze, mitten in Barcelona, eine Stunde Gehweg zu meinem Wohnwagen und 10 Meter zum Waschsaloon entfernt. Der Lärm ist so unmenschlich laut an der Straße, dass ich innerlich schreien muss, um meine Gedanken in Sätze zu packen!
Theoretisch könnte man ja auch im Waschcenter sitzen! Wäre da nicht der nette Mensch gewesen, der krampfhaft versucht, irgendwelche Schrauben zu waschen, die ungefähr genauso viel Lärm machen, wie die Hauptstraße Barcelonas! Ja, dieser Mensch ist mein neuer bester Freund! Spulen wir genau 34 Minuten zurück! Ich, vollbepackt mit 2 Sporttaschen, völlig fertig, komme auf meinem Fahrrad an dem LavaExpress an! Schließe mein Rad an, betrete die Klamottenwaschstraße und begrüße den EINZIGEN Mann in dem Laden!
Ca. 40 Minuten habe ich gebraucht, um dort anzukommen, ist ja dann auch wieder typisch, dass die einzige große Waschmaschine belegt ist! Fehlen nur noch 33 Minuten von 34. Perfekt, denk ich mir und setz mich hin! Warten, Lernen, Entspannen! 33 Minuten nach vorne gesprungen ist es mittlerweile 20.00 Uhr! Yes, die Maschine ist fertig, ich steh auf, und was IHR EUCH SICHER SCHON ALLE GEDACHT HABT, meint der Spanokkel: Sorry ich hab noch ne Zweite Ladung! WAUUUUUUUUUU! Da war ich dann kurz vorm Ausrasten, aber ich hab einfach gedacht: Scheiß drauf, waschen ist nur einmal im Jahr ( nicht ) und hab dann die komplette Wäsche in 3 kleine Maschinen reingequetscht! Somit sitze ich jetzt hier im CAFÉ de la calle con mucho ruido. ( Das Café mit der lauten Straße). Ach ja, 2 Chinesen hab ich noch gezeigt, wie man die Maschinen bedient, als ich dann noch erwähnte, dass ich Tennisspieler bin, wollten sie direkt ein Foto mit mir haben. Der Tag an sich war sehr gut! Wasser hab ich nachgefüllt, sehr gut trainiert hab ich und den Einkauf hab ich vergessen, bzw. wollte ich nach dem Waschen machen, hatte ja immerhin 4 Stunden Zeit! Bzw. jetzt nur noch 1 h und die brauche ich für meinen Heimweg! 

P.s: WER MEINT, Autofahren ist stressig, bitte nimm ein Wohnmobil und lass dich von der Naviapp zu einem Waschsalon mitten in Barcelona führen! 

Ich glaub einfach neue Klamotten kaufen wäre heute die beste Lösung gewesen! 
Also dann, beste Grüße, euer Lance Armstrong! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen